Sachkunde in der Endoskopie (Ergänzung)

§ 4 Abs. 3 MPBETREIBV (24 Stunden)

 

Ziele

Ein hoher Wissensstand und eine dementsprechende Ausbildung sind bei der Aufbereitung von Medizinprodukten erforderlich.

Daher empfiehlt der Gesetzgeber bei der Aufbereitung von Endoskopen entsprechend sachkundiges Personal einzusetzen, um diese ganz speziellen Medizinprodukte für den Einsatz freizugeben.

 

Ziel dieses Ergänzungslehrgangs ist es, den Teilnehmern die nötige Sachkunde zu vermitteln.

 

 

Lehrinhalte (entsprechend der DGSV-Richtlinien)

  • Einführung in die Thematik
  • Aufbereitung von Medizinprodukten im Güterkreislauf
  • Aufbau von Endoskopen und endoskopischer Zusatzinstrumentation
  • Oberflächenveränderungen, Erscheinungen, Ursachen
  • Dekontamination
  • maschinelle Desinfektion
  • Manuelle Aufbereitung flexibler Endoskope
  • Sichtkontrolle, Pflege, Funktionskontrolle
  • Packen, Verpacken, Lagern
  • Sterilisation
  • Anforderungen an Arbeitsräume

Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab.

 

 

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen mit staatlich anerkanntem medizinischem Fachberuf, welche mit der Aufbereitung von flexiblen Endoskopen betraut sind.

 

 

Voraussetzung

  • erfolgreiche Teilnahme an dem Lehrgang "Fachkunde I" oder "Sachkunde in der Arztpraxis / Zahnarztpraxis"
  • Praxiserfahrung in der Aufbereitung von Endoskopen
  • Nachweis der regelmäßigen Teilnahme am theoretischen Unterricht
  • Fehlzeiten von maximal 10 %

 


Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie ein DGSV- Zertifikat, eine Teilnahmebescheinigung sowie ein Zeugnis der Akademie im Gesundheitswesen.