Propofol-Sedierung in der Endoskopie

3-Tage-Seminar


Ziele

Ziel ist die Vermittlung von theoretischen und praktischen Kenntnissen bezüglich der Sedierung mit Propofol und Benzodiazepinen. Der Umgang mit Komplikationen wie Atem- und Herz-Kreislaufstörungen ist ein wichtiger Bestandteil, ebenfalls die leitlinienkonforme Durchführung, der Reanimation / Notfallmanagement.

 

 

Lehrinhalt

  • Rechtliche Rahmenbedingungen zur Sedierung in der Endoskopie
  • Strukturvoraussetzungen, Vorbereitungen zum Legen eines i.v. Zugangs
  • Verwendung und Einsatz von Propofol und Alternativen
  • Nebenwirkungen
  • Medikamentenapplikation und Überwachung
  • Anforderungen an Monitor (EKG, RR, Pulsoximeter, CO2)
  • Nachsorge, Entlassungskriterien
  • Dokumentation und Qualitätssicherung
  • Praxisnahe Schulungen
  • Hygienemaßnahmen
  • Risikomanagement
  • Komplikationsmanagement (allgemeine Notfallbehandlung)
  • Prüfung

 

Zielgruppe

medizinisches Fachpersonal und Pflegekräfte.

 

Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat entsprechend der aktuellen Leitlinien "Sedierung in der Endoskopie" sowie eine Teilnahmebescheinigung der Akademie im Gesundheitswesen.