Hygienebeauftragte/-r  Arzt/Ärztin

(40 Stunden)

Zielgruppe

Der Lehrgang bietet eine Qualifizierung für alle Ärzte und Ärztinnen.

 

Voraussetzung

 

Eine mindestens zweijährige klinische Tätigkeit.

 

 

 

 

Aufgaben und Ziele

 

 

Der Hygienebeauftragte Arzt hat insbesondere bei der Einhaltung der Regeln der Hygiene- und Infektionsprävention in seinem Verantwortungsbereich mitzuwirken und dabei Verbesserungen der Hygienepläne und der Funktionsabläufe anzuregen und bei der Aus- und Fortbildung des Personal mitzuwirken.

 

Hygienebeauftragte sind verpflichtet, sich laufend mit den neuesten Erkenntnissen über die Hygiene vertraut zu machen und müssen mindestens alle zwei Jahre an einer Hygiene-Fortbildung teilnehmen.

 

 

 

 

 

 

Lehrgangsinhalte

 

Die curriculäre Fortbildung „Hygienebeauftragter Arzt“ entspricht den Inhalten des Moduls I – Grundkurs „Hygienebeauftragter Arzt“ der Strukturierten curriculären Fortbildung „Krankenhaushygiene“ gem. Curriculum der Bundesärztekammer und ist somit auf die Strukturierte curriculäre Fortbildung anrechenbar.

 

 

 

·         Einführung

 

·         Gesetzliche und normative Regelungen

 

·         Hygienemanagement und Aufgaben des Hygienefachpersonals

 

·         Nosokomiale Infektionen 

 

·         Surveillance von nosokomialen Infektionen                                                                        

 

·         Ausbruchmanagement                                                                                               

 

·         Hygienemaßnahmen beim Umgang mit infektiösen Patienten

 

·         Krankenhaushygienische Begehungen, -Analysen und Umgebungsuntersuchungen                                                                                               

 

·         Verfahrensweisen zur Prävention von nosokomialen Infektionen   

 

·         Hygieneanforderungen in verschiedenen Funktions- und Risikobereichen

 

·         Händehygiene                                                                                                           

 

·         Haut-, Schleimhaut- und Wundantiseptik                                                                        

 

·         Aufbereitung von Medizinprodukten, Desinfektion, Sterilisation

 

·         Schutzkleidung und -ausrüstung

 

·         Anforderungen an Krankenhauswäsche                                                                  

 

·         Lebensmittel-   und Küchenhygiene                                                                                    

 

·         Hygieneanforderungen an die Wasserversorgung, Trinkbrunnen, Bäder u.a.

 

·   Anforderungen an bauliche und technische Ausstattungen zur Prävention nosokomialer Infektionen

 

·         Anforderungen an die Entsorgung

 

 

Nach erfolgreich bestandender Abschlussprüfung erhalten Sie ein Zertifikat und eine Teilnahmebescheinigung der "Akademie im Gesundheitswesen".

 

Refresher

Hygienebeauftragte/r Arzt/Ärztin

 

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Hygienebeauftragte Ärztinnen/Ärzte, die jährlich an hygienerelevanten Fortbildungsveranstaltungen im Umfang von mindestens 10 Stunden teilnehmen müssen.

 

Voraussetzung

Erfolgreich abgeschlossener Basislehrgang Hygienebeauftragte/r Arzt/Ärztin.

 

Aufgaben und Ziele

 

Der Hygienebeauftragte Arzt hat insbesondere bei der Einhaltung der Regeln der Hygiene- und Infektionsprävention in seinem Verantwortungsbereich mitzuwirken und dabei Verbesserungen der Hygienepläne und der Funktionsabläufe anzuregen und bei der Aus- und Fortbildung des Personal mitzuwirken.

 

 

 

Hygienebeauftragte sind verpflichtet, sich laufend mit den neuesten Erkenntnissen über die Hygiene vertraut zu machen und müssen mindestens alle zwei Jahre an einer Hygiene-Fortbildung teilnehmen.

 

 

Lehrgangsinhalte

Technisches Sicherheitsmanagement

 

 

  • Neue KRINKO-Empfehlungen
  • Risikomanagement

· Medizinprodukte

 

· Arbeitsschutzmanagement

 

 

 

Infektionshygiene

 

 

 

  •  Prozessorientiertes Hygienemanagement
  • Gesundheitsschutz

 

  

 

Schriftliche Kenntnisprüfung

 

 

 

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung und ein Zertifikat der „Akademie im Gesundheitswesen“.